Service

Schimmelvorbeugung in Mietwohnungen

Herbst- und Winterzeit ist auch Schimmelzeit. Regelmäßig in diesen Wochen erhalten wir von Mietern Schimmelbefall in Ihren Wohnungen gemeldet. Betroffen sind meistens die Feuchträume wie Küche und Bad, aber auch Schlafräume. Ursache dafür sind in den allermeisten Fällen zu hohe Luftfeuchtigkeit. Die Luft kann je nach Temperatur nur eine bestimmte Wassermenge aufnehmen. Sobald der sogenannte Taupunkt erreicht wird, kondensiert diese Wasser und schlägt insbesondere an den kältesten Stellen nieder. Daher steht oft in den Morgenstunden an den Fensterscheiben unten Wasser. Befinden sich durch bauliche Gegebenheiten in einem Raum Bauteile, welche kälter als die anderen sind, kondensiert das Wasser auch hier und die Wand, bzw. Tapete wird feucht. In Verbindung mit Staub oder besonders durch die Holzanteile in Raufasertapete kann sich somit sehr schnell Schimmel bilden. Abhilfe hierfür schafft nur regelmäßiges Lüften und vernünftiges Heizen der Räume. Regelmäßig sollte eine Stoßlüftung erfolgen, d.h. die Fenster sollten komplett geöffnet werden, so dass die feuchte Luft entweichen kann. Angekippte Fenster sind eher kontraproduktiv, da kein Luftausgleich stattfindet und der Bereich über dem Fenster stark auskühlt und somit besonders gefährdet ist! Als Faustregel gilt, wenn die relative Luftfeuchte über 60 % bei Raumtemperaturen unter 18°C liegt, besteht die Gefahr der Schimmelbildung. Vermeiden sollten Sie auch, kalte Schlafräume über "Nebenräume" durch offene Türen zu heizen, da damit die feuchte Luft in diese kalten Räume strömt und somit ebenfalls Schimmelbildung befördert. Eine stetige Heizung und vernünftiges Lüften beugt in den allermeisten Fällen Schimmelbildung vor! Weiter Hinweise zum Thema erhalten sie auch auf unserer Homepage!

Weitere Informationen zur Schimmelvorbeugung (PDF) der BBU.


Kabelanschluss

Die Vetschauer Wohnungsgenossenschaft e.G. Bemüht sich ständig, durch guten Service einen hohen Wohnkomfort für seine Mitglieder zu schaffen. Inbesondere die ständige Erreichbarkeit wird von den Mitgliedern geschätzt.

Außerhalb der Öffnungszeiten sind folgende Notrufnummern erreichbar :

Havarienotdienst : Fa. DS 0172/6053129

Für sonstige Anfragen nutzen Sie die Telefon-Nr. 035433/2688 oder senden Sie uns eine Onlineanfrage